Skip to main content
Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)

Nord-Fron

Vegskille: Markierungen für vorübergehende Gespräche

„Markierungen für vorübergehende Gespräche" von Dyveke Sanne ist ein Kunstwerk aus zwei hölzernen Strukturen, die an Signalfeuer erinnern.

„Markierungen für vorübergehende Gespräche“ von Dyveke Sanne ist ein Kunstwerk aus zwei hölzernen Strukturen, die an Signalfeuer erinnern. Sie haben einen bestimmten Abstand voneinander und kommunizieren mit roten Lichtern. Die beweglichen Skulpturen können an neue Standorte zur Kommunikation gebracht werden, und neue Gespräche kommen auf. Zur Eröffnung 2017 von Vegskille wurden die von Frya Stav & Laft gebauten Leuchtfeuer am jeweiligen Ende der Sundbrua positioniert.

Was die Visualisierung und das gemeinsame Nutzen des Kontexts im Lokalbereich von Vinstra betrifft, überzeugt das Werk durch ein Element der Kontinuität. Junge Menschen werden eingeladen, um eine Kommune zu untersuchen, die sich einem raschen Wandel unterzieht.

Dyveke Sanne ist eine bildende Künstlerin und sie wurde mit zahlreichen Werken für Kunst im öffentlichen Raum beauftragt. Man verlieh ihr mehrere Auszeichnungen, u. a. den Norsk lyspris für das Kunstprojekt „Perpetual Repercussion“ im Weltweiten Saatgut-Tresor auf Svalbard. Dyveke Sanne war über viele Jahre hinweg Dozentin an der Kunsthochschule Oslo und ist seit Kurzem Professorin für Kunst im öffentlichen Raum.

www.dyvekesanne.com

Last updated: 04/13/2023

Source: Visit Lillehammer

Vegskille: Markierungen für vorübergehende Gespräche

Vor kurzem angesehene Seiten