Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)

Øystre Slidre

Vögel beobachten - Jotunheimvegen

Der Jotunheimvegen entlang des Nordufers des Vinstre lohnt sich besonders in guten Nagerjahren, also Raubvogeljahren. Möglich sind dann vor allem Turmfalk, Zwergfalk, Sumpfohreule und Kornweihe. 2017 waren mehrere Steppenweihen den ganzen Sommer über anwesend. Ein paar Küstenseeschwalben jagen in der Regel über dem See.

Auf Wanderungen, z. B. in Richtung Urekkollen und weiter hinauf ins Urekdalen, in Richtung Gråhø oder zum Keisaren, können Blaukehlchen und Ringdrossel in den mit Zwergweiden bewachsenen Hängen beobachtet werden. Weiter oben auf den grasigen Flächen sind Gold- und Sandregenpfeifer zu Hause; in den Feuchtflächen zum Keisaren hin Grünschenkel. Um eine Chance auf Mornell und Alpenstrandläufer zu haben, muss man weit gehen - durch den Glupen bis hoch auf die östliche Valdresflye.

Bei den Almen Lykkjestølane bestehen gute Chancen auf Schafstelze und Spornammer. In dem kleinen See auf der Insel Bjellbøllsøyne (südlich der Lykkjestølane) ist das Odinshühnchen möglich (das gilt aucg für die Seen Stavtjerni zwischen dem Bygdin und Vinstre, besonders im Frühsommer). Im Sanddalstjernet können Prachttaucher angetroffen werden.

Beste Zeit: Juni für Watvögel; der ganze Sommer bis in den Frühherbst für Raubvögel und Sumpfohreule.

Anreise: Der Jotunheimvegen ist von der Straße 51 ca. 1,5 km nördlich von Bygdin ausgeschildert. Maut NOK 100, zahlbar mit Kreditkarte.

Tip: Eine Vogelbeobachtungstour entlang des Jotunheimvegens lässt sich ausgezeichnet mit einer Fahrt auf die Valdresflye verbinden.

Last updated: 08/21/2023

Source: Valdres Destinasjon

Vögel beobachten - Jotunheimvegen

Vor kurzem angesehene Seiten