Dynamic Variation:
Book
Choose Language
Search & Book
Search
or search all of Norway
Fjord Norway Sognefjorden Luster

Tungestølen-Austerdalsbreen

  • Veitastrond, Luster
  • +47 57671400
  •  /  km From You
Overview
Details

«The finest ice-scenery in Europe» sagte der englische Alpinist William Cecil Slingsby über die drei wilden Gletscherbrüche Loke-, Odin- und Torsgletscher, die sich vom Jostedalsgletscher zum Austerdalsgletscher hinabstürzen. Hier können Sie einen Eindruck von der wilden Gletscherlandschaft gewinnen, ohne notwendigerweise selbst den Gletscher zu betreten.

Ausgangspunkt ist Tungestølen, in Veitastrondi. Der Pfad geht zunächst über eine Brücke, ist gut gekennzeichnet und leicht zu finden. Er verläuft auf der Westseite des Austerdalsflusses entlang bis hin zum Gletscher. Das Gelände ist ziemlich flach, mit ein paar Hängen. Wie überall in Gletschernähe muß man sehr vorsichtig sein und dem Eis nicht zu nahe kommen. Eisabbrüche und Eisschlag können jederzeit und ohne Vorwarnung eintreffen, bewahren Sie reichlich Sicherheitsabstand. Die Natur am Gletscherfuß ist karg, Moränenrücken, Schotter, Steine und gelegentlich etwas grünes Gras prägen die Landschaft.

Aus der Geschichte des Gebirges können wir lesen, daß zwei der großen Pioniere, Kristian Bing und William Slingsby, genau diesen Gletscher entdeckten. Das Steinzeichen auf dem Bergrücken zwischen Lokegletscher und Torsgletscher wurde von Kristian Bing errichtet. Später bekam es den Namen Kvitesteinsvarden, nachdem er einen weissen Quarzstein auf die Spitze des Steinzeichens gelegt hatte.

Wanderkarte : Jostedalsbreen 1:100 000


  • Last Updated:
  • Source: Visit Sognefjord AS

Aktivitäten im Freien

Aktivitäten
  • Jagen und Angeln
Angeln
  • Angelerlaubnis benötigt

Planen Sie Ihre Reise

Anreise
  • Busparkplatz
  • Parkplätze
Services
  • Geldwechsel

Facts

Duration
4 Stunden
TripAdvisor Reviews
Traveler Reviews in partnership with
Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad