Skip to main content
Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)
STAVANGER

Stavanger Street art: “Beaten!” – The Pansy Project von Paul Harfleet

Paul Harfleet ist ein in London ansässiger Künstler, Schriftsteller und Designer, der seit 15 Jahren Stiefmütterchen an Orten von homophoben Übergriffen pflanzt. Für die Ausgabe 2019 des Nuart Festivals brachte Harfleet The Pansy Project nach Stavanger, Norwegen.

Im Englischen steht das Wort für Stiefmütterchen – pansy – auch für eine homophobe Beleidigung.

Indem er einsame Stiefmütterchen an den Orten homophober und transphober Übergriffe pflanzt, schafft Harfleet einen einzigartigen visuellen Dialog, der die ortsspezifischen persönlichen Geschichten des Missbrauchs markiert, den die LGBTQ+-Gemeinschaft erlitten hat.

Dieses Mal hat er sich entschieden, die Blumen zu malen. Diese einfache Tatsache fordert den Betrachter heraus und stellt die Flora als einen Akt der Rebellion dar, der Solidarität mit den von Gewalt Betroffenen zeigt und einen Raum für Diskussion und Wachstum eröffnet.

Details

Titel: Beaten - The Pansy-Projekt

Künstler: Paul Harfleet

Erstellungsdatum: September 2019

Ort: Domkirkeplassen, Stavanger

Art: Gemälde

Rechte: Nuart Festival, Paul Harfleet

Medium: Malerei

Kunstgenre: Progressiv / Stillleben

Kunstrichtung: Street Art

Kunstform: Malerei

Träger: Wand

Quelle: Region Stavanger

0

Stavanger Street art: “Beaten!” – The Pansy Project von Paul Harfleet

Vor kurzem angesehene Seiten