Skip to main content
Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)
Sør-Fron

Skulpturstopp: FLOKK (dt. Herde)

Das von der Künstlerin Gitte Dæhlin geschaffene Werk FLOKK (dt. Herde) besteht aus 21 großen, schmalen, in Bronze gegossenen Skulpturen mit Glasaugen.

Auf einem offenen Platz in der Nähe des mittelalterlichen Gehöfts Sygard Grytting in der Gemeinde Sør-Fron stehen 21 schmale, in Bronze gegossene Gestalten und blicken über den Fluss Gudbrandsdalslågen. Besucher, die einen Abstecher von der E6 dorthin machen, erwarten vermutlich eher, an dieser Stelle auf eine Herde mit weidenden Schafen zu stoßen. Stattdessen erblicken sie eine Gruppe lang gestreckter graziöser Körper.

Die Figuren mit den Glasaugen ähneln sich auf den ersten Blick, doch bei näherer Betrachtung sind sie vollkommen unterschiedlich. Obwohl jede einzelne Skulptur einzigartig ist, formen sie alle zusammen eine Gruppe. Dæhlins Figuren verwundern den Betrachter und regen zum Nachdenken an. 

- Kunst, die auf unkonventionelle Weise an überraschenden Orten gezeigt wird bewirkt, dass man nicht nur die Kunstwerke mit neuen Augen sieht, sondern auch die Umgebung anders betrachtet, sagt Dæhlin.

Gitte Dæhlin ist bekannt für ihre farbenfrohen und ausdrucksstarken Skulpturen, die sich durch ihre Stofflichkeit auszeichnen. Flokk wurde in Mexiko angefertigt. Für jede Figur wurde als erstes eine Armierung geschweißt. Darauf wurden die Skulpturen in Lehm und anderen organischen Materialien modelliert. Anschließend wurden Wachsabgüsse produziert, aus denen am Ende die Bronzegüsse entstanden. Danach gingen die Figuren auf die Reise nach Sør-Fron, wo sie von ihrem heutigen Standort aus die Kulturlandschaft des Gudbransdalslågen überblicken. 

Quelle: Visit Lillehammer

0

Skulpturstopp: FLOKK (dt. Herde)

Vor kurzem angesehene Seiten