Skip to main content
Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)
Skudeneshavn

Skudeneshavn Museum, Mælandsgården

Buchen

Das Museum Mælandsgården liegt friedlich und umringt von schönen Holzhäusern in der Altstadt von Skudeneshavn - eine Stadt, die im 18. Jahrhundert wegen des reichen Heringsaufkommens heranwuchs.

Im Museum Mælandsgården bekommt man einen Einblick, wie die Stadt entstand, wie eine Bürgerfamilie vor 150 Jahren gelebt hat und wie das alte Handwerk die Stadt prägte. Fischerei, das Einsalzen der Heringe, Handel und Seefahrt dominieren die Stadt seit fast 200 Jahren. Diese Themen sind im Museum sehr gut veranschaulicht. Das Museum besteht aus mehreren Gebäuden, welche geschützt und seit mehr als 200 Jahren intakt sind. Hier lernt man etwas über die Fischerei, Skudeneshavns Entstehung und Wachstum, internationale Überfahrten und verschiedene Handwerke. Ein schönes Modell, welches zeigt, wie die Stadt um 1918 aussah, befindet sich ebenfalls im Museum.

Mælandsgården beherbergt auch einen kleinen Krämerladen aus dem Jahr 1843. Die Regale und der Tresen sind aus dieser Zeit erhalten geblieben, als die Liberalisierung des Handelsgesetzes zur Etablierung mehrerer Läden beitrug. Im Hafenspeicher befindet sich eine Boots- und eine Landwirtschaftsausstellung.

Das Museum ist auch ein Wohnhaus. Der älteste Teil des Wohnhauses ist von 1818. Dort befinden sich alte Stuben, Schlafzimmer und die Kammer des Dienstmädchens.

Quelle: Destinasjon Haugesund & Haugalandet

0

Skudeneshavn Museum, Mælandsgården

Buchen

Vor kurzem angesehene Seiten