Dynamic Variation:
Offers
Choose Language
Search & Book Sponsored Links
Search
or search all of Norway
Eastern Norway Grenland Kragerø

Portør und Levang

  • Torvgata 1, Kragerø
  • 35 98 62 00
  •  /  km From You
Overview

Levangsheia is a natural paradise for all ages. Here you will find lush forests with calm ponds and freshwater, historic and cultural buildings and areas, as well as some of the perhaps finest archipelago in the entire district.

Portør

Portør war lange einer der wichtigsten Schutzhäfen an der Küste und liegt weit draußen auf der Levanghalbinsel. Schon in Snorres Königssagas wird Portør erwähnt, und in diesen Gewässern haben sich etliche dramatische Seefahrtsepisoden abgespielt. Hier gibt es eine alte Lotsenstation mit Lotsenhäuschen, außerdem eine rekonstruierte alte Signalstation mit einem optischen Telegrafen. Auch mehrere vorgeschichtliche Funde wurden in dieser Gegend gemacht.

Portør ist unwiderstehlich, wenn die Herbst- und Winterstürme über das Land fegen und die Wellen an die Küste peitschen. Ebenso schön ist es aber auch im Sommer, wenn die Uferfelsen sich in der Sonne erhitzen. Gleich hinter der Einfahrt nach Portør führt eine Stichstraße zum schönen Friedhof von Ospevika hinauf. In jedem Sommer finden in diesem herrlichen Naturgebiet Freilichtgottesdienste statt.

Zwischen Portør und der Abzweigung bei Levang liegt Stangnes, ein wunderschönes, preisgekröntes Erholungsgebiet mit Uferfelsen und Badestellen. Hier ist es sehr ruhig, weil man nicht mit dem Auto bis ans Wasser fahren kann. Andererseits ist der Fußweg weder lang noch schwierig. Im Sommer werden im alten Fischerhaus aus der Zeit um 1870, das heute dem Wanderverein Kragerø und Oppland gehört, Kaffee und Waffeln serviert.


Levang

Ein weiteres und viel „neueres" Gebiet in der Umgebung von Levang ist die Hüttenanlage Haslumkilen Havn, die tief im Inneren des Stølefjords liegt. Man erreicht die Anlage mit ihren schmalen Gassen in wenigen Minuten Fahrt auf der Straße von Levang Richtung Stabbestad.

Die Kirche von Støle wurde 1892 erbaut. Das denkmalgeschützte Holzgebäude steht unweit der alten Küstenstraße von Kragerø nach Risør. Der zugehörige Friedhof liegt ein Stück weiter im Wald.


  • Last Updated:
  • Source: Kragerø Turistkontor
TripAdvisor Reviews
Traveler Reviews in partnership with
Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad