Skip to main content
Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)
Nord-Aurdal

Mjølkevegen komplett: von Vinstra nach Gol

Die Fahrradroute Mjølkevegen – «Milchstraße» – führt durch attraktive Berg- und Almlandschaft (daher der Name) von Vinstra durch weite Teile der Region Valdres nach Gol. Sie ist zwischen der Ruten Fjellstue im Espedalen und dem Storefjell Resort Hotel auf dem Golsfjellet in beide Richtungen ausgeschildert. Der Mjølkevegen wurde zu einer der schönsten Fahrradrouten Norwegens gekürt und ist Teil der Nationalen Fahrradroute Nr. 5.

Unterwegs erleben sie Valdres von seiner besten Seite, und sie können entweder die gesamte Strecke fahren oder sich auf Teilstrecken beschränken. Die Radtour kann mit Wanderungen, Baden, Angeln, Almenbesuchen und Natur- und kulturhistorischen Erlebnissen kombiniert werden.

Routenbeschreibung

Alt. 1 Vinstra − Ruten (29 km; 1090 m Steigung)
Alt. 2 Vinstra − Skåbu (27,5 km; 950 m Steigung)
Alt. 3 Lemonsjø − Ruten/Skåbu (59 km; 970 m Steigung) 

Der Mjølkevegen startet auf dem Bahnhof in Vinstra oder an der Lemonsjø Fjellstue an der Straße 51.

1) Von Vinstra zur Ruten Fjellstue: Folgen sie der Fahrradroute über den Lågen und radeln sie aus dem Ort hinaus in Richtung Fefor og Peer Gyntvegen. Folgen sie diesen Schildern weiter und halten sie sich an der Gabelung, wo die Straße nach Gålå abzweigt, rechts in Richtung Fefor/Peer Gyntvegen mot Espedalen. Ab Fefor folgen sie weiter dem Peer Gyntvegen, der jetzt in teils groben Schotter übergeht, über Lomsætra nach Dalsæter. Von hier geht es rechts auf der Straße 255 ca. 850 m nach Ruten. 
Tipp: Die Ruten Fjellstue bieten auf Anfrage einen Abholservice ab dem Bahnhof in Vinstra an. Es gibt auch eine Buslienie von Vinstra nach Espedalen, via Skåbu weiter nach Ruten. Auf diese Weise vermeidet man die erste heftige Etappe mit ca. 1000 m Steigung.

2) Von Vinstra zum Skåbu Fjellhotell: Folgen sie der Fahrradroute über den Lågen und der Straße 255 aus dem Ort hinaus nach Skåbu. In Skåbu halten sie sich geradeaus zum Skåbu Fjellhotell und dem Mjølkevegen.

3) Von der Lemonsjø Fjellstue nach Ruten oder Skåbu: Folgen sie dem Hüttenweg linker Seite der Lodge durch das Hüttenfeld (Achtung, am Containerplatz links abbiegen!) und dann der alten Straße (Schotter) in Richtung Randsverk. Vor dem Campingplatz folgen sie den Fahrradschildern links durch den Wald, bis sie die Haupstraße erreichen, auf die sie links abbiegen. Nach 2 km, biegen sie rechts in Richtung Murudalen (ausgeschildert). Hinter der Brücke in einer Linkskurve biegt die Straße ins Murudalen ab - verpassen sie diesen Abzweig nicht. Folgen sie der Schottertsraße durch das gesamte Murudalen, bis sie die Kreuzung mit dem Jotunheimvegen erreichen und biegen sie links auf diesen ab. Folgen sie dann der Ausschilderung entweder zur Ruten Fjellstue oder dem Skåbu Fjellhotell.

Ruten − Haugseter (47 km; 935 m Steigung) 
Ab Ruten fahren sie entlang des Sees Olstappan zum Jotun­heim­vegen und dann auf diesem über das Fjell und entlang des Sees Vinstre nach Haugseter. Unterwegs gibt es viele schöne Plätze für eine Rast. Einen Mjølkevegenunterstand und Plumpsklo finden sie am Abzweig zum Nedre Heimdalsvatnet, westlich des Sees Øyangen. Von dort aus ist es nicht mehr weit zur Passhöhe zwischen Austhøi und Buhø. Nun folgt eine schöne Abfahrt zum See Vinstre. In der Haugseter Fjellstue können sie in herrlicher Umgebung essen und übernachten. Der See lädt zu einem erfrischenden Bad ein. 

Haugseter − Bygdin (14 km; 220 m Steigung) und Bygdin − Beitostølen (12 km; 150 m Steigung)
Von Haugseter folgen sie dem Jotunheimvegen weiter westwärts, bis sie nach 12 km auf die Straße 51 treffen. Biegen sie links auf sie ab und folgen ihr zum Bydin Høifieldshotel, einem ausgezeichneten Ort für eine Rast und Essenspause, und weiter über den Pass Båtskaret nach Beitostølen, wo es ein breites Restaurant- und Übernachtungsangebot gibt. Das Radisson BLU Mountain Resort ist unser MJølkevegenpartner vor Ort.

Beitostølen − Ryfoss − Syndinstøga (46 km; 1530 m Steigung)
Dies ist die anspruchsvollste Etappe entlang des gesamten Mjølkevegens, mit zwei langen, heftigen Steigungen.
Im Zentrum von Beitostølen biegt der Mjølkevegen rechts abwärts in Richtung Beito und folgt im weiteren Verlauf dem Slettefjellvegen. Hinauf zur Passhöhe des Slettefjellets (1300 m) ist es eine lange Steigung, teils ziemlich steil. Die Belohnung ist eine fantastische Aussicht über große Teile von Valdres und nach Jotunheimen. Genießen sie sie auf dem schön angelegten Rastplatz. Die Abfahrt ins Tal  hinunter ist steil. Fahren sie vorsichtig! Auch in diese Richtung genießen sie beiklarem Wetetr eine atemberaubende Aussicht.
Am der Slettefjellvegen/Dalsbru-Kreuzung biegen sie links ab und folgen dem Høresvegen nach Høre, an der Høre Stabkirche vorbei (empfehlenswerter Stopp − ist die Kirche zu, finden Sie Infos auf der Tafel am Parkplatz) und anschließend dem Riddarvegen hinunter nach Ryfoss (ca. 10 km). Hier finden sie einen Supermarkt, Café und Tankstelle. Hier biegen sie links auf den Ryfossvegen und nach 200 m rechts zum Untergang unter der E16. Nach der Überquerung der Begna biegen sie links auf den Kvednavegen, danach nach 550 m rechts auf den Nordabergsvegen und nach einem Kilometer links auf den Strøsvegen. Hier hinauf wartet der zweite größere Anstieg der Etappe auf sie. Bis zur Syndinstøga mit Café und Übernachtungsangebot sind es ca. 10 km und knapp 655 Höhenmeter. 

Um diese lange, anspruchsvolle Etappe zu verkürzen, empfehlen wir, ggf. bei der Syndinstøga eine Abholung in Ryfoss anzufragen (gegen Vorbestellung) oder eine Übernachtung bei Rogn Camping einzuplanen. Um hierher zu gelangen, biegen sie an der Dalsbrukreuzung (50 m vom Südende des Slettefjellvegens entfernt), in Richtung Åsvang ab und folgen der Ausschilderung den Tørpegardsvegen hinunter zu Rogn Camping (Frühstück kann gegen Vorbestellung im Kühlschrank der Campinghütte bereitgestellt werden). Am nächsten Tag radeln sie auf der E16 (vorsichtig!) ca. 4 km bis Kvismo, wo sie rechts auf den Nordabergsvegen abbiegen und diesem folgen, bis sie an der Abzweigung des Strøsvegen wieder auf den Mjølkevegen treffen. 

_________________________

Alternative Route Bygdin − Ryfoss via Eidsbugarden und Tyin (Eidsbugarden - Tyin - Ryfoss 64,5 km; 915 m Steigung)
Dies ist eine Alternative zu der Route über das Slettefjell. In der Sommersaison von ca. Ende Juni bis Anfang September können sie auf der historischen M/B Bitihorn von Bygdin über den gleichnamigen See nach Eidsbugarden schippern. Für Fahrplan, Preise und Platzreservierung für Personen und Fahrräder, siehe www.jvb.no/bitihorn

Von Eidsbugarden fahren sie hinüber zum Tyinsee und Tyinholmen, wo sich eine gute Mahlzeit oder eine Übernachtung in den Tyinholmen Høyfjellstuer anbietet, um die herrliche Umgebung näher per Fahrrad oder zu Fuß zu erkunden. Weiter geht es entlang des Seeufers zur Straße 53, auf die sie links in Richtung Tyinkrysset abbiegen. Nach gut 3 km biegt der Mjølkevegen links auf einen Schotterweg ab und fåuhrt via Opdalstølen nach Tyinkrysset. Diese Route wählen sie, wenn sie am gleichen Tag weiter in Richtung Ryfoss/Rogn Camping bzw. Syndinstøga fahren wollen.

Übernachten sie dagegen in den Filefjellstuene, ignorieren sie diesen Abzweig und fahren weiter auf der Straße 53 bis sie auf die alte E16 treffen. Auf diese (Nystøgovegen) biegen sie rechts ab und folgen ihr für ca. 400 m bis zum Abzweig zum Skicenter. Hier biegen sie links und fahren hinauf zu den Filefjellstuene. Am nächsten Tag starten sie weiter bergan bis Grovstølen und biegen links hinunter nach Tyinkrysset.

Bei der Filefjell Turisteninformation / Intersport können sie ihren E-Bikeakku laden; entweder drinnen im Geschäft oder draußen an der Wand (bei den Abfallbehältern), falls sie außerhalb der Öffnungszeiten kommen. Hier können sie auch Ladegeräte für Akkus von Shimano, Bosch und Yamaha ausleihen. In Tyinkrysset finden sie außerdem einen Supermarkt.
Von Tyinkrysset können sie auf dem historischen Kongevegen nach Øye radeln (enthält Trailabschnitte, wo sie ggf. schieben müssen), um die E16 zu vermeiden. Folgen sie der letzteren, geht es bei Grihamar rechts auf den Strøndafjordvegen, wo sie wieder auf dem Mjølkevegen sind. Ca. 2 km vor Øye, an der Kreuzung zur E16, passen Sie auf und biegen sie auf den Vennisvegen ein (kurz links und dann gleich wieder rechts; keinesfalls entlang der E16!), dem sie entlang des Nordufers des Vangsmjøsa folgen. Weiter geht es auf dem Liagardsvegen bergan zur Slettefjellvegen/Dalsbru-Kreuzung, wo die beiden Routen wieder aufeinandertreffen. Von hier aus können sie entweder über das Slettefjell zurück nach Beitostølen fahren, oder dem Mjølkevegen weiter wie oben beschrieben via Ryfoss, Syndin und Vaset nach Gol folgen. 

______________________

Syndinstøga − Vaset (20 km; 230 m Steigung)
Von der Syndinstøga verläuft die Tour auf guten Schotterstraßen mit fester Decke und wenig Verkehr entlang der Seen Midtre und Sørre Syndin. Aufgepasst, nun geht es rechts ab, auf einer ca. 2 km langen Trailpassage zum Almweiler Trøllhovd. Hier müssen sie mit ein paar feuchten Abschnitten rechnen, wo sie ggf. schieben müssen. Über Murkelie und am Vasetvatnet entlang erreichen sie Vaset, das heutige Tagesziel. Hier finden sie zwei Mjølkevegen-Unterkünfte: Vasetstølen und die Gomobu Fjellstue. Letztere liegt weitere 3 km entlang der Route bergan in Richtung Brattåsen.
Vaset hat außerdem einen Supermarkt und Sportgeschäft, sowie Café und Gaststätte und ist ein hervorragender Ausgangspunkt für kürzere und längere Tagestouren mit dem Fahrrad, Elchsafaris und Kanutouren auf dem Vasetvatnet. Wir empfehlen, hier ggf. einen Verlängerungstag einzulegen.

Vaset − Storefjell / Golsfjellet (via Gauklie 30 km; 600 m Steigung)
Ab Vaset bzw. Gomobu radeln sie nach Brattåsen. Ab hier führt der Mjølkevegen über die Hochebene Stølsvidda durch idyllische Almenlandschaftkönnen  entweder die direkte Route über Gauklie nach Furuset oder die westliche Alternative über die Weiler Tyrishølt und Langestølen mit Landhandel und Café wählen. In Furuset (Mjølkevegenunterstand) treffen die beiden Routen wieder aufeinander. Ab hier fahren Sie auf dem Naustedokkvegen und überqueren den Staudamm am Tisleifjorden auf der Dammkrone (Rastplatz und fantastische Aussicht über den See zu den entfernten Bergen) zum Oset Fjellhotell. Falls nicht hier übernachten, geht es auf Fahrwegen und Tracks bergan zum Storefjell Resort, das unterhalb des Gipfels des Storefjelltoppen liegt. Eine weitere Mjølkevegen-Unterkunft auf dem Golsfjellet ist das Kamben Høyfjellshotell.

Die Alternative über Tyrisølt und Langestølen ist 4 km länger und hat 20 Höhenmeter mehr.

Golsfjellet − Gol (24 km; 125 m Steigung)
Golsfjellet/Storefjell−Gol station (24 km; 125 m elevation gain)
Von Oset radeln sie entlang des Mjølkevegen hinauf nach Storefjell.
Von Storefjell, fahren sie ca. 400 m abwärts. Hier biegt der Mjølkevegen rechts ab. 
Von Kamben radeln sie bis ca. 400 m vor Storefjell Resort Hotell.

Folgen sie der Ausschilderung via Einarset über das Golsfjellet und dann hinunter nach Gol. Achtung! Kurz vor Rorbru biegt der Mjølkevegen in einer unübersichtlichen Rechtskurze sehr plötzlich und scharf links ab! Bevor man in Gol ins Zentrum abbiegt, muss man ein kurzes Stück auf der Straße 51 fahren. Vorsicht!

_____________________________________

Die gesamte Route von Vinstra nach Gol via Slettefjellet: ca. 220 km / 4865 m Steigung
Die gesamte Route von Vinstra nach Gol via Tyin: 240 km / 4765 m Steigung


Transport
Bahn nach Vinstra und Gol: www.vy.no
Bus von Vinstra nach Skåbu og Ruten: www.innlandstrafikk.no, Route 240 
Bus von Gol nach Fagernes (Halptepunkt Fjellheim wenn man direkt vom Golsfjellet kommt): www.innlandstrafikk.no, Route 139
Buss von Oslo via Fagernes und Beitostølen nach Gjendesheim: www.nor-way.no (Vorbestellung für Personen und Fahrräder sehr empfohlen)
Buss von Gjendesheim nach Lemonsjø: www.innlandstrafikk.no, Route 204
M/B Bitihorn auf dem See Bygdin:www.jvb.no/bitihorn

Abholservice ab Vinstra kann bei der Ruten Fjellstue angefragt werden, Tel. (+ 47) 61 29 73 20.
Transport zwischen Gol und Storefjell Resort Hotel kann bei Storefjell Resort angefragt werden, Tel. (+ 47) 32 07 80 00.
An den Bahnhöfen gibt es Taxis.

Gepäcktransport
Für eine Radtour mit Gepäcktransport, buchen sie ein fertiges Mjølkevegenpaket bei Jotunheimen Travel.

Fahrradmiete
Fahrradvermietung für eine Strecke zwischen Vinstra und Gol ist leider nicht möglich. Falls sie Mietfahrräder benötigen, empfehlen wir ihnen, wie oben beschrieben ab Lemonsjø zu starten (Busanreise). Organisieren sie ihre Fahrradmiete bei Fjellkjeden ab Beitostølen oder bei Bike&Hike Jotunheimen ab Lemonsjø. 





 




Quelle: Valdres Destinasjon

0

Mjølkevegen komplett: von Vinstra nach Gol

Vor kurzem angesehene Seiten