Skip to main content
Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)
KVITSØY

Kvitsøy Kirche

Die Kvitsøy-Kirche ist eine Kreuzkirche. Sie ist innen im traditionellen Malstil der sogenannten "Rosemaling" dekoriert, die während einer größeren Restaurierung wiederentdeckt wurde. Diese Art der Dekoration sowie das Altarbild machen diese Kirche zu etwas Besonderem.

"Dem Wetter ausgesetzt, mitten im Meer, liegt die Kvitsøy-Kirche auf einer der Kvitsøy-Inseln. So steht sie seit Urzeiten, ein Treffpunkt für die verstreute Bevölkerung auf diesen Inseln."

So beginnt der Archäologe Nicolaysen (1817-1911) sein Kapitel über die Kvitsøy-Kirche in seinem Jahrbuch von 1886. Dies stimmt - jedoch mit gewissen Modifikationen. Im frühen norwegischen Mittelalter, seit ca. 1050, befand sich hier eine Kirche, die dem heiligen Clemens gewidmet war. Während der Reformation wurde diese jedoch abgebaut und Teile davon im Chor der Stavanger Domkirche und/oder im Kloster Utstein verwendet. Wann genau die alte Kirche abgebaut und die neue erbaut wurde, ist ungewiss.

Die erste gebaute Kirche in Rogaland nach der Reformation Die heutige Kirche wurde vor 1591 erbaut. Damit ist sie nach unserem heutigen Kenntnisstand die erste Kirche in Rogaland nach der Reformation im Jahr 1536. Sie wurde mehrmals restauriert und umgebaut. Die Kirche hat ein Taufbecken aus Speckstein, das vermutlich aus dem 12. Jahrhundert stammt. Es stand ursprünglich in der St. Clements Kirche, einer kleinen Steinkirche, die in der Nähe des Steinkreuzes in Leiasundet stand.

Quelle: Region Stavanger

0

Kvitsøy Kirche

Vor kurzem angesehene Seiten