Skip to main content
Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)
Ringerike

Hønefossen (Hønefoss Wasserfall)

The big waterfall in the middle of the town Hønefoss is beautiful during the summer!

Der Wasserfall – Ursprung der Stadt?
Der Wasserfall Hønefossen hatte seit alter Zeit große Bedeutung für die Entwicklung der Stadt und für ihre Einwohner. Der erste industrielle Betrieb am Hønefossen war die Mühle, die schon für das Jahr 1337 belegt ist.

Nach der Mühle folgten ab dem 16. Jahrhundert die Sägewerke, die sich zu einem bedeutenden Industriezweig entwickeln, sodass rund um den Wasserfall die meisten Menschen lebten und arbeiteten. Damit hat der Wasserfall von Beginn an eine zentrale Rolle für Entwicklung und Wachstum von Hønefoss gespielt.

Ab 1893 sollte die Wasserkraft von Hønefoss Brug den Strom für die Straßenbeleuchtung der Stadt erzeugen, immerhin 36 Straßenlaternen waren für die wichtigsten Orte in der Stadt geplant.

Hønefoss Brug entwickelte sich dann zum wichtigsten Betrieb der Stadt mit 300 Beschäftigten. Der Erste Weltkrieg ließ den Markt und die Exporte von Holzstoff einbrechen.

Von 1920 bis heute
1920 wurde das erste öffentliche Kraftwerk am Wasserfall in Betrieb genommen. 1936 kam das Ende der Holzstoffproduktion, und seitdem wird der Wasserfall nur noch zur Stromgewinnung genutzt. Dieser Bedarf wuchs im Laufe der Jahre, und 1977 wurde das Kraftwerk Hønefoss II für die Produktion von sauberer Energie gebaut.

Hønefoss II war 1978 fertig. Mit der Inbetriebnahme wurde eine jährliche Mindestwasserführung im Wasserfall festgelegt. Sie beträgt 9 m³/s, was 10 % der durchschnittlichen Wasserführung des Hønefossen entspricht. Diese Wassermenge ist für den Betrachter optisch und akustisch wenig eindrucksvoll. Auf eine lokale Initiative hin beschloss die Energiebehörde NVE nach einem längeren Entscheidungsprozess, die gesamte jährliche Mindestwassermenge in den Sommermonaten durchlaufen zu lassen.

Das führt zu einer höheren Wasserführung mit einem optisch eindrucksvolleren Wasserfall im Sommer und entsprechend einem trockeneren Anblick im Winter.

Durch die Mindestwasserführung dürfen ca. 80 Millionen m³ Wasser am Kraftwerk vorbeifließen, das entspricht ca. 15 Millionen Kilowattstünden – erneuerbare Energie für 1.000 Einfamilienhäuser.

Quelle: Visit Innlandet

0

Hønefossen (Hønefoss Wasserfall)

Vor kurzem angesehene Seiten