REISEWARNUNG! Wichtige Informationen über die Coronavirus-Situation in Norwegen.
Dynamic Variation:
Offers
x

There was not an exact match for the language you toggled to. You have been redirected to the nearest matching page within this section.

Choose Language
Toggling to another language will take you to the matching page or nearest matching page within that selection.
Search & Book Sponsored Links
Search
or search all of Norway

Eastern Norway Viken GOL

Golsfjellet – Stølsvidda med overnatting

  • +47 61359410
  •  /  km From You
Overview

Der Mjølkevegen verbindet die Fahrradrouten des Golsfjellet mit Valdres und bietet viele Möglichkeiten für Kombinationstouren für einen oder mehrere Tage. Dies ist ein Vorschlag für eine Zweitagestour zwischen dem Golsfjellet und Gomobu/Vaset mit einer Übernachtung.  

Tag 1:
Die hier beschriebene Tour startet in Kamben oder Storefjell und führt zuerst auf dem Golsfjellvegen zum Damm über den Auslauf des Tisleifjorden. Sie überqueren den Damm und folgen der Ausschilderung entlang des Mjølkevegen nach Furuset. Hier empfiehlt sich eine Rast am Mjølkevegenunterstand mit schöner Aussicht in Richtung Skogshorn. Auf der Weiterfahrt nach Gauklia forcieren sie den steilsten Anstieg der Tour, wo sie das Rad ggf. schieben müssen. Fahren sie in niedrigem Gang weiter weniger steil bergan bis zum höchsten Punkt der Route an der Kreuzung Brattåsen. Nun geht es leicht und eben weiter auf der Mjølkevegenroute nach Gomobu bzw. Vaset.
Sie können in Gomobu bzw. im 3 km weiter bergab gelegenen Vaset übernachten, oder sie können im eigenen Zelt schlafen. Trainierte Radler können die Runde sogar als Tagestour in Angriff nehmen und nach einer Essenspause in Vaset die zweite Etappe zurück nach Golsfjellet gleich dranhängen.

Tag 2:
Nach einer erholsamen Nacht fahren sie auf einer anderen Route zurück nach Golsfjellet. Ab Vaset folgen sie dem Panoramavegen westwärts. Falls sie in Gomobu übernachtet haben, können sie von oberhalb der Apartmenthäuser eine Abkürzung quer über den Alpinhang radeln, wobei sie dann direkt an der Mautstation des Panoramavegen auf diesen stoßen. Folgen sie ihm weiter leicht bergan zum höchsten Punkt der Straße und biegen sie links nach Krististølen ab. Wenn sie die Alm erreichen, öffnet sich die Aussicht zum Skogshorn und dem Golsfjellet. Jetzt erwartet sie eine schöne Abfahrt bis hinunter zum Ufer des Sees Storfjorden. Am Ufer desselben sind schöne Rastplätze. 
Sie sind jetzt wieder auf dem Panoramavegen und folgen diesem links (südwärts) ein kurzes Stück, bis er rechts in Richtung Hemsedal biegt. Hier halten sie sich geradeaus und folgen dem Tisleivegen nach Langestølen. Ein weiterer sehr schöner Rastplatz befindet sich dort, wo die Straße dicht am Fluss Flya vorbeiführt. In Langestølen empfehlen wir einen Stop im Kolonialladen/Café. Hier erhalten sie leckere Waffeln und Rømmegrøt (traditioneller Sauerrahmbrei), Eis und Kaffee.
Fahren sie weiter auf dem Tisleivegen bis zur Furusetkreuzung, wo sie rechts hinunter zum Damm abbiegen und bald „zu Hause“ sind. 

Wir wünschen eine schöne Tour!

Entfernung Tag 1: ca. 25 km
Entfernung Tag 2: ca. 32 km
Unterlage: feste Schotterstraßen
Schwierigkeitsgrad: Leicht, mit Ausnahme der Steigung in Gauklia. Geeignet für Fahrradanhänger. Höchster Punkt der Route ca. 1050 m in Brattåsen.


  • Last Updated:
  • Source: Valdres Destinasjon
Statens Kartverk, Geovekst og kommuner - Geodata AS
TripAdvisor Reviews
Traveler Reviews in partnership with TripAdvisor
Your Recently Viewed Pages