Skip to main content
Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)
Luster

Gjerde - Haugafjellstølen

Sonnenreiche Südlage und teilweise steile Wanderung mit Bademöglichkeit für Mutige in einem aufgestauten See im Hochgebirge. Die Tour nach Haugafjellstølen wird von den Einwohnern von Gjerde gern als Konditionswanderung unternommen. Die Alm liegt windgeschützt und bietet gleichzeitig eine herrliche Aussicht. Bis 1952 herrschte hier reger Almbetrieb, die Sennerinnen molken und machten Käse. Die Almhütten und die weidenden Schafe erinnern noch an diese Zeit.  

Bei Gjerde kann man parken, entweder bei Jostedal Hotell oder an der Wegkreuzung nach Krundalen. Auf der Autostraße in Richtung Krundalen geht man 300 m zu Fuß bis zu dem Schild auf der rechten Straßenseite, das zur Haugafjellstølen
Alm weist. Danach geht es auf einem gut gekennzeichneten Pfad weiter hinauf nach Vårstølen, wo sich dann der Blick auf Jostedalen mit den Bergen Myrhorn und Vangsen öffnet. Von
Vårstølen, auf etwa 300 m Höhe, geht der Pfad in teils sehr steilen und luftigen Schleifen hinauf auf 750 m Höhe, dort wo sich das Gelände zu einem
Bergrücken hin abflacht, etwas südlich
der Haugafjellstølen Alm. Kurz vor der Alm gehen Sie einen kleinen Abhang hinunter und nach links um ein kleines Gewässer herum, dort wo die Almhütte auf der Nordseite liegt. Im Westen liegt
Haugavarden,1369m.ü.M. im NordenNigardsdalen zum Nigardsgletscher hin. Zum Haugavarden führt etwa die halbe Wegstrecke ein schwach kenntlicher Pfad, den Rest muß man im weglosen Gelände gehen.

Quelle: Visit Sognefjord AS

0

Gjerde - Haugafjellstølen

Vor kurzem angesehene Seiten