Skip to main content
Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)
Gran

Die Steinsetzung in Bilden - Hadeland

Steinsetzungen bestehen aus Steinen, die in unterschiedlichen Formationen aufrecht angeordnet sind. Die Steinsetzung in Bilden ist ein kreisförmiger Steinring. Ausgrabungen bei anderen Steinsetzungen haben ergeben, dass es sich oft um einfache Brandgräber mit Holzkohle, verbrannten Knochen und einigen Gegenständen handelt. Wir dürfen annehmen, dass auch der Steinring in Bilden ein Grab darstellt, auch wenn hier keine archäologischen Funde gemacht wurden.

In Bilden gibt es fast 2.000 Jahre alte Grabanlagen. Die Grabbräuche haben sich im Laufe der Zeit gewandelt. Man findet einen oder mehrere Leichname im selben Grab. Der oder die Toten wurden verbrannt oder unverbrannt bestattet. Religion, Geschlecht und Status der Toten zu Lebzeiten waren für die Gestaltung des Grabes und der Grabanlage von Bedeutung. Die äußere Form der Grabstätte sollte für die Lebenden und zukünftige Generationen etwas zum Ausdruck bringen. Das Grab war der Ort, an dem sich die Toten aufhielten, ruhten oder von wo aus sie ihre Reise „auf die andere Seite“ antraten. Aber die allerwenigsten bekamen ein Grab, das heute noch sichtbar ist.

Quelle: Visit Innlandet

0

Die Steinsetzung in Bilden - Hadeland

Vor kurzem angesehene Seiten