Skip to main content
Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)

Lom

Die Sagasäule

Book

Schon 1836 sandte der Dichter Henrik Wergeland einen Aufruf an das norwegische Volk aus, ein Denkmal zu errichten über Norwegens Selbständigkeit, das Grundgesetz im Jahr 1814.

Die Sagasäule - Elveseter, Lom Jotunheimen

Schon 1836 sandte der Dichter Henrik Wergeland einen Aufruf an das norwegische Volk aus, ein Denkmal zu errichten über Norwegens Selbständigkeit, das Grundgesetz im Jahr 1814. Das Monument sollte vor Norwegens Storting erbaut werden und den Namen „Eidsvollsøyla“ haben.

Der Bildhauer Professor W. Rasmussen gewann den Wettbewerb um die Formung des Denkmals. Die Ausschmückung der Säule repräsentiert die Geschichte Norwegens seitdem das Land im Jahr 872 zu einem Reich wurde bis zur Reichsversammlung 1814. Als der Krieg im Jahr 1940 begann war die Säule halbfertig. Die Arbeit wurde während des Krieges fallen gelassen. Als die Sache erneut im Stortinget aufgegriffen wurde, entstand eine politische Spaltung, die leider dazu führte, dass weitere Bearbeitung der Säule vorläufig nicht erfolgte.

Die Arbeit an der Säule ruhte seit 20 Jahren, als Åmund Elvesæter die Initiative ergriff. Nach drei verzweifelten Versuchen die Säule in Lillehammer zu platzieren, sah Åmund Elvesæter keine andere Möglichkeit als die Sache in die eigenen Hände zu nehmen. Die Säule wurde Ende August 1992 fertig gestellt. Vom Grundstein bis zur Königskrone ist die Säule 40 Meter hoch. Oberhalb des Erdbodens – 34 Meter.

Last updated: 02/03/2022

Source: Visit Jotunheimen AS

Die Sagasäule

Book

Vor kurzem angesehene Seiten