Skip to main content
Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)
Kvitsøy

Das Wandergebiet im Westen von Kvitsøy

Wanderweg langs Felsküste und alten Bunkern von Håland zum Leuchtturm von Kvitsøy. Vom Leuchtturm aus hat man einen tollen Blick auf das Meer, Skudenes, Karmøy und Bokn.

Ganz im Westen von Kvitsøy findet man einen Wanderweg, der von Håland zum Leuchtturm führt. Hier ist man inmitten einer rauen Küstenlandschaft mit Wellen und Schären. Die Tour führt über Weiden mit vielen Zaunübergängen, deshalb unbedingt dem markierten Pfad folgen.  In der Gegend befinden sich mehrere alte Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg, als Kvitsøy von den Deutschen besetzt war.

Bei sehr schlechtem Wetter wird diese Tour nicht empfohlen.

Anfahrt

Kvitsøy ist eine kleine Insel-Gemeinde mit engen Straßen und begrenzten Parkmöglichkeiten. Am besten du lässt bei einem Besuch dein Auto auf dem Festland stehen. Der Parkplatz am Fähranleger in Mekjarvik bietet ausreichend Platz.

Die Inseln sind relativ flach und eignen sich gut zum Radfahren. Es gibt auch mehrere schöne Wanderwege.

In der Sommersaison kannst du Fahrräder im Buswartehäuschen am Fähranleger auf Kvitsøy ausleihen. Es gibt auch einen Bus, der auf der ganzen Insel verkehrt.

Autofähre: Boreal Sjø hat eine Autofähre von Mekjarvik nördlich von Stavanger. Lasse dein Auto in Mekjarvik stehen, sofern du es auf Kvitsøy nicht brauchst. Die 35-minütige Bootsfahrt aufs Meer ist ein toller Start für deinen Ausflug!

Schnellboot: Ohne Auto ist das Schnellboot vom Stadtzentrum von Stavanger aus eine gute Option. Die Fahrt hinaus nach Kvitsøy dauert etwa 35 Minuten.

Mit dem eigenen Boot: Im Gästehafen von Grøningen kann man sein Boot für Übernachtungen anlegen.

Quelle: Region Stavanger

0

Das Wandergebiet im Westen von Kvitsøy

Vor kurzem angesehene Seiten