Dynamic Variation:
Book
Choose Language
Search & Book
Search
or search all of Norway
Hvalstad

Asker Museum

  • Otto Valstadsvei 19, Asker
  • +47 66790011
  •  /  km From You
Overview

Neben den Valstads Sammlungen gehören auch Labråten – das Wohnhaus von Hulda und Arne Garborg, Albert Seheims Werkstatt in Sem, das Schulmuseum von Jansløkka, das Strandsitterhuset in Konglungen und das Museum für Küstenkultur in Vollen zum Asker Museum.

Asker Museum


Neben den Valstads Sammlungen gehören auch Labråten – das Wohnhaus von Hulda und Arne Garborg, Albert Seheims Werkstatt in Sem, das Schulmuseum von Jansløkka, das Strandsitterhuset in Konglungen und das Museum für Küstenkultur in Vollen zum Asker Museum.


 Valstads Sammlungen


Die Abteilung Valstads Sammlungen des Asker Museums liegt im Hvaldstad-Tal, dem «Künstlertal» in Asker. Mittelpunkt des Museums ist das Haus der Künstler Tilla und Otto Valstad. Zum Museum gehören ein üppiger, vom Barock inspirierter Garten mit Tierskulpturen von Anne Grimdalen und eine umfangreiche Sammlung an Gebäuden und Gegenständen. Dauer- und Wechselausstellungen. Das Kafé Gunhild ist zu den Öffnungszeiten des Museums geöffnet. 


Der Schriftstellerwohnsitz Labråten


Labråten war das Zuhause des Schriftstellers Arne Garborg. Er und Hulda Garborg ließen sich dort 1897 nieder und seit ihrer Zeit wurde wenig verändert. Labråten war von 1898 bis 1934 das Wohnhaus des Künstlerehepaars. Das Haus wurde auch „die Ecke der Nynorsk-Anhänger“ genannt, weil es unter anderem einer der Plätze war, an dem sie sich trafen. Die ersten Keime für Det Norske Teatret, eines Osloer Theaters, das überwiegend Stücke auf Nynorsk spielt, entstanden hier. Labråten war ein Treffpunkt für Freunde und Geistesverwandte, ein Treffpunkt für Ideen und Entwürfe, wo Impulse aus Europa und aus dem Rest der Welt weitergegeben und weiterentwickelt wurden. 


Das Sägewerk Sem Sag und die Werkstatt Albert Seheims


Um das Jahr 1600 gab es die ersten Sägewerke in Asker und das Sägewerk Sem nahm 1612 seinen Betrieb auf. Das Holz war umkämpft, weil die Bauern auch verpflichtet waren, Kohle für die Eisenhütte Bærum zu liefern; außerdem wurde für das Salzsieden und Kalkbrennen viel Holz verbraucht. Das Sägewerk Sem wurde zeitweise als reine Gemeinde-Sägerei betrieben und hatte Auflagen, wie viel es sägen durfte. Die Werkstatt Albert Seheims liegt auf der anderen Seite des Flusses unmittelbar oberhalb von Sem Sag und ist eine komplette Skiwerkstatt und Stellmacherei. 


Küstenkulturzentrum Vollen


Die Selvik-Villa wurde 1881 als Landsitz der Familie Øhlckers errichtet. Das Hauptgebäude und das Nebengebäude wurden 1994 restauriert und sind heute ein Museum mit Ausstellungen und Café. Anhand von Modellen, Text und Fotos wird die Geschichte Vollens mit Schwerpunkt auf dem Zeitraum 1870-1950 erzählt. Thema der kulturhistorischen Ausstellung sind der Schiffsbau, Schaluppenfahrt, Handel, Fischerei, Eisschneiden, Gartenbau und Feriengäste.


  • Last Updated:
  • Source: Akershus Reiselivsråd
Click to activate
Asker, Norway
The latitude and longitude
59° 51' 11" N / 10° 27' 19" E
TripAdvisor Reviews
Traveler Reviews in partnership with
Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad