Dynamic Variation:
Offers
Choose Language
Search & Book Sponsored Links
Search
or search all of Norway
Fjord Norway Stavanger

Alexander Kielland (1849 - 1906)

  • Torget, Stavanger
  • +47 51507090
  •  /  km From You
Overview

Alexander Lange Kielland wurde am 18. Februar 1849 in Stavanger geboren. Er gehörte zu den ältesten Kaufmannsfamilien in Stavanger und wuchs in einem der wohlhabendsten Gegenden in der Stadt auf.

Alexander Kielland (1849 - 1906)
Alexander Lange Kielland wurde am 18. Februar 1849 in Stavanger geboren. Er gehörte zu einer der ältesten Kaufmannsfamilien und wuchs in einer der wohlhabendsten Gegenden auf. Als Junge besuchte er die Stavanger Cathedral School. Er war ein sehr intelligenter Schüler, trotzdem mochte er es nicht zur Schule gehen zu müssen. In seiner Novelle „Gift" schreibt er über die dominanten Lehrmethoden zu seiner Zeit, und ist gegen das Schulsystem im Allgemeinen. Er studierte Jura und später kaufte er eine Ziegelei in Stavanger, die er bis 1881 führte. In dieser Zeit lernte er viel über die Wirtschaft und wie man ein guter Geschäftsmann wird. Ebenso verfügte er über gute Kenntnisse was das Leben als Geschäftsmann angeht und auch die Arbeiterklasse. In letzterem zeigte er sehr großes Interesse.

Während er die Ziegelei führte, las er sehr viel in Büchern über das radikale Denken und die Philosophie. Während dieser Zeit lernte er viel über Charles Darwin, John Stuart Mill, Søren Kierkegaard und Georg Brandes.
Als 1870 sein erstes Buch erschien war es keine Überraschung, dass er sich sehr stark politisch links positionierte. Seine kontroverse Sicht auf die Gesellschaft traf nicht die Meinung der Mehrheit und verkaufte sich daher nicht sehr gut, obwohl er Unterstützung von Bjørnson und Jonas Lie bekam. Viele glaubten, dass man niemanden unterstützen sollte, der so radikale Ansichten hatte und eine Gefahr für „Recht und Ordnung" darstellte.

Die Mehrheit seiner Erscheinungen, überwiegend realistisch geschriebene Novellen, wurden Anfang/Mitte der 1880er Jahre veröffentlicht. Mit der Ausnahme von einigen Novellen, die er in Dänemark geschrieben hatte, wurde alle anderen Novellen in Stavanger und Umgebung geschrieben und veröffentlicht. Alle beinhalten sehr viel Kritik an der Scheinheiligkeit der Stadt, die Ausbeutung der Armen durch die Reichen und die Lehrmethoden in den Schulen und der Kirche. Sein Schreibstil ging sehr in Richtung Satire, ein Weg um seine Kritik zu äußern.

In 1889, nach einem kurzen Aufenthalt in Frankreich, übernahm Kielland die Position als Redakteur bei der Stavanger Avis, die regionale Zeitung in Stavanger. Zwei Jahre später wurde er Bürgermeister und 1902 regionaler Kommissar von Romsdal. Nach diesem Werdegang schrieb und veröffentlichte er weitere Bücher.
Kielland starb 1906 in Bergen.

Eine Übersicht von Kiellands wichtigsten Werken:

o NOVELLETTER, 1879
o GARMAN OG WORSE, 1880
o ARBEIDSFOLK, 1881
o ELSE. EN JULEFORTÆLLING, 1881
o SKIPPER WORSE, 1882
o TO NOVELLETTER FRA DANMARK, 1882
o GIFT, 1883
o FORTUNA, 1884
o SNE, 1886
o ST. HANS FEST, 1887
o BETTYS FORMYNDER, 1887
o JACOB, 1891


  • Last Updated:
  • Source: Region Stavanger
TripAdvisor Reviews
Traveler Reviews in partnership with
Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad