Skip to main content
Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)
Geiranger

Ørnevegen – Ørnesvingen

Ørnevegen – die Adlerstrasse – ist der Name des steilsten Abschnitts der Strasse 63 von Geiranger Richtung Eidsdal.

Die Straße wurde am 15. September 1955 geöffnet und somit bekam die Ortschaft Geiranger eine Straßenverbindung auch im Winter. Schon ab dem ersten Tag an war die Straße eine Attraktion und bekam den Namen „die Adlerstraße", da der oberste Teil durch ein Adlergebiet führte. Der Name beschreibt auch das wilde und spektakuläre, das man erleben kann, besonders wenn man in der „Adlerkurve" (Ørnesvingen), der obersten Serpentine, anhält.

Hier hat man die Gelegenheit, eine atemberaubende Aussicht über Geiranger, den Geirangerfjord, die Wasserfälle Dei sju systrer und das Berggehöft Knivsflå zu bewundern. Dieser Aussichtspunkt ist in den letzten Jahren verbessert worden und wurde am 21. Juni 2006 offiziell als Teil des Projekts „Nationale Touristenstraße" eröffnet.

Die Adlerstraße hat Steigungen von bis zu 10 % und kann im Winter für den Autofahrer eine wirkliche Herausforderung sein. Die Autoindustrie hat diese Straße auch als Teststrecke zur Verbesserung der Fahreigenschaften unter Winterbedingungen benutzt. Die längste zugelassene Fahrzeuglänge ist 15 m.

Quelle: Ålesund & Sunnmøre

0

Ørnevegen – Ørnesvingen

Vor kurzem angesehene Seiten