Dynamic Variation:
Book
Choose Language
Search & Book
Search
or search all of Norway
Bridal Procession on the Hardangerfjord by Hans Gude and Adolph Tidemand Bridal Procession on the Hardangerfjord by Hans Gude and Adolph Tidemand
Credits
Bridal Procession on the Hardangerfjord by Hans Gude and Adolph Tidemand.
Photo: Nasjonalmuseet / Børre Høstland / CC-BY-NC
Campaign
Partner
Media
Meetings
Travel Trade

Audun Eckhoff ist einer der führenden Kunsthistoriker Norwegens. Im Folgenden stellt er Ihnen eine Auswahl der wichtigsten Kunstmuseen in Norwegen vor.

Acht Jahre lang war Audun Eckhoff Direktor des norwegischen Nationalmuseums für Kunst, Architektur und Design. Dieses verfügt an mehreren Standorten über die größte Sammlung von Kunst-, Architektur- und Designobjekten Norwegens. Eckhoff blickt auf eine langjährige Laufbahn in der Kunstszene zurück. So war er u. a. Leiter des Kunstmuseums Bergen und Kurator des Osloer Museums für Zeitgenössische Kunst.

Audun Eckhoff
Credits
Audun Eckhoff.
Photo: Nasjonalmuseet / Annar Bjørgli

Credits
Audun Eckhoff.
Photo: Nasjonalmuseet / Annar Bjørgli

Die besten Schauplätze für bildende Kunst

Planen Sie Ihre Wissens-Reise
Das Jugendstilzentrum liegt im Herzen der Stadt am Kanal Brosundet in einem der schönsten Jugendstilbauten in Ålesund, der ehemaligen… Read more
The Art Nouveau Centre & the Art Museum KUBE
Das Astrup Fearnley Museum ist das Zuhause der Astrup Fearnley Sammlung, einer Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst, die zu den bedeutendsten… Read more
Astrup Fearnley Museet
In 1773, the Royal Modum Blaafarveværk was established to extract cobalt from the mines at Modum. The cobalt was to be used to make the cobalt blue… Read more
Blaafarveværket og Koboltgruvene
Drammen Museum gives you a special experience within art and history. In the museum you can see things like different type of fabric, furniture and… Read more
Drammens Museum
In Haugar Art Museum, mitten im Herzen von Tønsberg , können große Kunst in die Dauer-und aktuellen Ausstellungen zu erleben. Zum Beispiel Andy Warhol… Read more
Haugar Vestfold Kunstmuseum
Das Henie Onstad-Kunstzentrum liegt auf einer Halbinsel, Høvikodden, außerhalb von Oslo, in einem Parkgebiet von 14 ha Größe,… Read more
Henie Onstad-Kunstzentrum
Unternehmen Sie einen historischen Rundgang in KODEs umfassender Sammlung von Kunst und Design. Bestaunen Sie den einzigartigen Silberschatz… Read more
KODE – Art museums and Composer Homes
Das Kunstmuseum Lillehammer ist eines der führenden norwegischen Kunstmuseen. Es beherbergt eine Sammlung von rund 1.500 Werken aus der Zeit vom 19.… Read more
Lillehammer Kunst Museum
Edvard Munch hat unter den skandinavischen Malern als einer der Vorreiter des Expressionismus eine besondere Position. Die Sammlung des Munch-Museums… Read more
Das Munch Museum
Die Nationalgalerie hat die grösste Kunstsammlung norwegischer, skandinavischer und internationaler Kunst vom Beginn des 19. Jh. bis heute. Die feste… Read more
Nationalgalerie
Das Architekturmuseum ist ein Teil des Nationalmuseums für Kunst, Architektur und Design. März 2008 wird das Museum in einem neuen, komplett… Read more
Architekturmuseum
The museum focuses on art connected to the region of Northern Norway, in addition to main trends in Norwegian visual and applied art from the early… Read more
Northern Norway Art Museum
Die Sammlungen und Austellungen enhalten Beispiele von norwegischer und internationaler Fotografie sowie auch Kameras und andere Gegenstände, die… Read more
Preus museum
Sørlandets Kunstmuseum - SKMU in Kristiansand. Das Museum ist an allen Tagen außer montags geöffnet. Schulklassen, Kinder und… Read more
SKMU - Sørlandets Kunstmuseum
Das Kunstmuseum Stavanger besitzt eine repräsentative Sammlung norwegischer Kunst vom frühen 19. Jahrhundret bis zur Gegenwart. Besonders… Read more
Das Kunstmuseum Stavanger
Trondheim kunstmuseum (TKM) is one of Norway’s leading art institutions, hosting 1-15 exhibitions annually at its two venues. TKM houses Norway's… Read more
Trondheim Art Museum Bispegata
In Oslo
Edvard Munch hat unter den skandinavischen Malern als einer der Vorreiter des Expressionismus eine besondere Position. Die Sammlung des Munch-Museums… Read more
Das Munch Museum
Die Nationalgalerie hat die grösste Kunstsammlung norwegischer, skandinavischer und internationaler Kunst vom Beginn des 19. Jh. bis heute. Die feste… Read more
Nationalgalerie
Das Astrup Fearnley Museum ist das Zuhause der Astrup Fearnley Sammlung, einer Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst, die zu den bedeutendsten… Read more
Astrup Fearnley Museet
Das Henie Onstad-Kunstzentrum liegt auf einer Halbinsel, Høvikodden, außerhalb von Oslo, in einem Parkgebiet von 14 ha Größe,… Read more
Henie Onstad-Kunstzentrum
In Ostnorwegen
Das Kunstmuseum Lillehammer ist eines der führenden norwegischen Kunstmuseen. Es beherbergt eine Sammlung von rund 1.500 Werken aus der Zeit vom 19.… Read more
Lillehammer Kunst Museum
In 1773, the Royal Modum Blaafarveværk was established to extract cobalt from the mines at Modum. The cobalt was to be used to make the cobalt blue… Read more
Blaafarveværket og Koboltgruvene
Drammen Museum gives you a special experience within art and history. In the museum you can see things like different type of fabric, furniture and… Read more
Drammens Museum
Die Sammlungen und Austellungen enhalten Beispiele von norwegischer und internationaler Fotografie sowie auch Kameras und andere Gegenstände, die… Read more
Preus museum
In Haugar Art Museum, mitten im Herzen von Tønsberg , können große Kunst in die Dauer-und aktuellen Ausstellungen zu erleben. Zum Beispiel Andy Warhol… Read more
Haugar Vestfold Kunstmuseum
In Südnorwegen
Sørlandets Kunstmuseum - SKMU in Kristiansand. Das Museum ist an allen Tagen außer montags geöffnet. Schulklassen, Kinder und… Read more
SKMU - Sørlandets Kunstmuseum
In Fjordnorwegen
Das Kunstmuseum Stavanger besitzt eine repräsentative Sammlung norwegischer Kunst vom frühen 19. Jahrhundret bis zur Gegenwart. Besonders… Read more
Das Kunstmuseum Stavanger
Unternehmen Sie einen historischen Rundgang in KODEs umfassender Sammlung von Kunst und Design. Bestaunen Sie den einzigartigen Silberschatz… Read more
KODE – Art museums and Composer Homes
Das Jugendstilzentrum liegt im Herzen der Stadt am Kanal Brosundet in einem der schönsten Jugendstilbauten in Ålesund, der ehemaligen… Read more
The Art Nouveau Centre & the Art Museum KUBE
In Trøndelag
Trondheim kunstmuseum (TKM) is one of Norway’s leading art institutions, hosting 1-15 exhibitions annually at its two venues. TKM houses Norway's… Read more
Trondheim Art Museum Bispegata
The Trondheim Art Museum (TKM) Gråmølna presents exhibitions by Norwegian artists Håkon Bleken and Inger Sitter. These works were gifted to the… Read more
Trondheim Art Museum Gråmølna
In Nordnorwegen
The museum focuses on art connected to the region of Northern Norway, in addition to main trends in Norwegian visual and applied art from the early… Read more
Northern Norway Art Museum
Click to activate
Select
    Click to activate

    Entdecken Sie die größten Sammlungen bildender Kunst

    Nationalgalerie
    Adresse: Universitetsgata 13, Oslo

    Informieren Sie sich über norwegische und internationale Kunst – mit Norwegens größter öffentlicher Sammlung von Gemälden, Zeichnungen und Skulpturen von der Antike bis 1950. Neben der Dauerausstellung Tanz des Lebens finden in der Osloer Nasjonalgalleriet auch temporäre Ausstellungen statt. Zu den Highlights gehören einige der wichtigsten Werke Edvard Munchs, darunter legendäre Gemälde wie „Der Schrei“ und „Madonna“. Auch „Brautfahrt auf dem Hardangerfjord“ von Tidemand und Gude sowie „Winternacht in den Bergen“ von Harald Sohlberg sind Teil der Sammlung. Unter den internationalen Werken sind Gemälde von Pablo Picasso, Claude Monet, Auguste Renoir, Edgar Degas und Édouard Manet vertreten. Wer eine kleine Pause einlegen möchte oder Appetit auf eine stärkende Mahlzeit hat, sollte sich in den Französischen Salon begeben – mit glänzendem Stuck und vergoldeten Verzierungen einer der prunkvollsten Räumlichkeiten der Galerie.

    Die Idee als Grundlage aller Architektur

    Nationalmuseum – Architektur
    ​Adresse: Bankplassen 3, Oslo

    Gegenüber dem Museum für Zeitgenössische Kunst kommen Architekturliebhaber auf ihre Kosten: In einem Gebäude, das Klassizismus mit modernistischer Architektur verknüpft, können Sie sowohl zeitgenössische Baukunst als auch historische Themen erkunden. Mit berühmten Architekten wie Christian Heinrich Grosch, Bjercke und Eliassen, Sverre Fehn, Arne Korsmo, Steven Holl und Snøhetta liegt der Fokus der Dauerausstellung im Nasjonalmuseet – Arkitektur auf der Idee als Kern aller Architektur. Im Museumsladen finden Sie neben Geschenkartikeln und Souvenirs auch zahlreiche Bücher über Architektur, Landschaftsarchitektur und Innenarchitektur. Im Bistro Grosch können Sie in architektonisch gestalteten Räumlichkeiten leckere Mahlzeiten mit Zutaten aus der Saison genießen. Draußen lädt der Bankplassen mit seinen zahlreichen Cafés und Restaurants zum Verweilen ein – bewundern Sie bei einem kalten Bier und einer Mahlzeit die umliegenden Gebäude aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

    Früher Expressionismus im Osten

    Munch-Museum
    ​Adresse: Tøyengata 53, Oslo

    Das Osloer Munchmuseet verwaltet die beeindruckende Sammlung der Gemälde, Zeichnungen und Drucke von Edvard Munch sowie weitere Werke, die der Künstler nach seinem Tod der Stadt Oslo vermachte. Hier können Sie berühmten Gemälde wie „Der Schrei“, „Madonna“, „Vampir“ und „Angst“ bewundern. Neben ausgewählten Werken des Künstlers bietet das Museum – als Parallele oder Gegensatz zu Munchs Werken – diverse wechselnde Ausstellungen mit Werken anderer Künstler aus der Zeit von Munch bis heute.  Das Museum liegt in der Nähe vom Tøyenparken, dem Naturhistorischen Museum und dem Botanischen Garten. Holen Sie sich Ihren Lunch und Kaffee doch einfach aus der trendigen Cafébar Stockfleths, um sie bei schönem Wetter draußen zu genießen!

    Moderne Kunst, umrahmt von Glas, Stahl und Holz

    Astrup Fearnley Museet
    ​Adresse: Strandpromenaden 2, Oslo

    In Tjuvholmen im Herzen Oslos in einem typischen Gebäude des berühmten Architekten Renzo Piano finden Sie das Astrup Fearnley Museet, ein Privatmuseum mit zeitgenössischer Kunst. Es gehört zu den wichtigsten Kunstinstitutionen Oslos. Hier können Sie moderne Exhibitionen norwegischer, europäischer und amerikanischer zeitgenössischer Kunst bewundern. Außerdem gibt es eine große Sammlung norwegischer und ausländischer Kunst von den 1960er Jahren bis heute. Zu den Highlights der Dauerausstellung des Museums gehört das Werk „Zweistromland“ von Anselm Kiefer – eine überdimensionale Skulptur, die die dunkle Herkunft der Zivilisation durch ein riesiges Bücherregal aus Blei, Glas und anderen Materialien symbolisiert. Das Museum liegt inmitten eines wunderschönen Skulpturenparks, der an einem kinderfreundlichen Strand endet. Auch das Geschäft und die Bar Vingen des Museums sind einen Besuch wert.

    Moderne am Oslofjord

    Henie Onstad Kunstsenter
    Adresse: Sonja Henies vei 31, Høvikodden

    Das Henie Onstad Kunstsenter in Høvikodden liegt am Rande von Oslo. Gegründet wurde es 1968 von der legendären Eiskunstläuferin und Hollywood-Schauspielerin Sonja Henie und ihrem Mann, dem Großreeder und Kunstsammler Niels Onstad. Das Museum zeigt zeitgenössische Ausstellungen norwegischer und internationaler moderner und zeitgenössischer Kunst. Außerdem bietet es ein vielfältiges Musik- und Performance-Programm. Darüber hinaus gibt es mehrere Dauerausstellungen, darunter Collagen und Landschaftsgemälde des deutschen Dada-Künstlers Kurt Schwitters. Das Museum liegt wunderschön direkt am Oslofjord und ist von einem riesigen Skulpturenpark umgeben. Nach so viel Kunst bietet es sich an, ein paar Runden im Fjord zu schwimmen, gefolgt von einer köstlichen Mahlzeit im bekannten Restaurant Bølgen & Moi.

    Ad

    Bildende Kunst vor olympischer Kulisse

    Lillehammer Kunstmuseum
    ​Stortorget 2, Lillehammer

    Das Lillehammer Kunstmuseum befindet sich in einem Gebäude, das 1963 vom staatlichen Bauarchitekten Erling Viksjø entworfen wurde. Sein heutiges modernes Äußere wird von dem markanten Anbau, den Snøhetta 1994 entwarf, sowie der neuen Fassade aus dem Jahr 2016 des Architekten Bård Breivik geprägt. Die Dauerausstellung des Museums umfasst norwegische bildende Kunst vom 19. Jahrhundert bis heute. In einem separaten Abschnitt können Sie eine große Sammlung mit Werken von Jakob Weidemann sehen. Diese spielte bei der Entwicklung abstrakter Kunst im Norwegen der 1960er eine zentrale Rolle. Das wechselnde Ausstellungsprogramm des Museums widmet sich Künstlern aus der Region sowie anderen wichtigen norwegischen und internationalen Künstlern. Draußen lädt der Kunstgarten zum Verweilen in der Sonne ein – bei einem guten Buch oder Picknick!

    Acht Kilometer Munch, Kittelsen und Krogh

    Das Royal Modum Blaafarveværk und die Kobaltminen​
    Adresse: Koboltveien 11, Åmot

    In 1773, the Royal Modum Blaafarveværk was established to extract cobalt from the mines at Modum. The cobalt was to be used to make the cobalt blue dye for the world’s porcelain and glass industries. Today, Blaafarveværket consists of eight kilometres of art, culture and nature experiences where you can see temporary exhibitions of Norwegian artists such as Edvard Munch, Harriet Backer, Christian Krogh, and Kjell Nupen. Blaafarveværket has the country’s largest collection of Theodor Kittelsen’s interpretations of witchcraft and nature, in the form of carved furniture, oil paintings, watercolours and drawings. In Nyfossum, a grand building in Empire style, you can enjoy Ida Lorentzen’s pastels. In addition to art, Blaafarveværket offers a subterranean adventure in the cobalt mines, and a lively and popular children’s farm.

    Kunst, Kunsthandwerk und historische Gebäude

    Drammens Museum
    ​Adresse: Konnerudgata 7, Drammen

    40 Minuten von Oslo entfernt präsentiert das Drammens Museum eine große kulturgeschichtliche Ausstellung mit Materialobjekten, Gebäuden und Kunst aus alten und modernen Zeiten. Durchstöbern Sie die diversen Sammlungen mit Nøstetangen-Glas, Barocksilber, Keramik aus dem 18. Jahrhundert, Möbeln, Textilien, Inneneinrichtungen sowie Sakral- und Volkskunst.  Auch eine Dauerausstellung zu Kunst und Design befindet sich im Museum. Im Museumspark können Sie neben urigen Fachwerkhäusern ein Landhaus aus dem späten 18. Jahrhundert besuchen. Der modernere Lyche Pavillon beherbergt wechselnde Ausstellungen für Kunst und Kunsthandwerk sowie eine Dauerausstellung mit Werken der wichtigsten norwegischen Maler.

    Wissenswertes aus der Geschichte der Fotografie

    Preus Museum
    Adresse: Kommandørkaptein Klincks vei 7, Karljohansvern, Horten

    Das Preus Museum auf der idyllischen Karljohansvern in Horten ist ein Muss für Fotografie- und Geschichtsliebhaber. Hier können Sie die große Sammlung von Fotos, Fotoausrüstungen und Fotobüchern durchstöbern, die in dem vom Architekten Sverre Fehn neu gestalteten Gebäude beherbergt sind. Die Dauerausstellung des Museums gibt einen umfassenden Überblick über die technische Entwicklung von der Camera obscura bis zu den heutigen Smartphone-Kameras sowie der damit einhergehenden Entwicklung der Fototechnik. Auch die Werke namhafter postmoderner Fotografen wie Thomas Struth und Cindy Sherman sind in der Kollektion vertreten. Außerdem verfügt das Museum über kleinere Sammlungen mit Fotos von norwegischer Performance- und Prozesskunst sowie Modefotografie seit 1950 bis heute. Ebenfalls spannend für Fotofreunde sind die bedeutenden Werke von berühmten norwegischen Fotografen wie Anders Beer Wilse, Elisabeth Meyer, Morten Krogvold, Tom Sandberg und Dag Alveng.

    Andy Warhol trifft auf Edvard Munch

    Haugar Vestfold Art Museum
    ​Adresse: Gråbrødregaten 17, Tønsberg

    Das Haugar Kunstmuseum ist in der alten Marineakademie im Zentrum von Tønsberg ganz in der Nähe des alten „Haugating“ beherbergt. Die Ziegelgebäude aus dem frühen 20. Jahrhundert wurden von den Architekten Bjerke und Eliassen entworfen und sind wirklich imposant anzublicken. Auf der Fassade sind Menschen dargestellt, denen Seeleute auf ihren Reisen begegnen könnten. Zu den Exponaten des Museums gehört eine Bilderreihe des amerikanischen Pop-Art-Künstlers Andy Warhol mit Interpretationen der bekanntesten Lithografien Edvard Munchs. Außerdem können Sie signierte Werke von Peder Balke, Anna-Eva Bergman, Odd Nerdrum und Bjarne Melgaard sowie einige der berühmten Nixon Visions von Kjartan Slettemark bewundern.

    Erleben Sie die Kunst Südnorwegens

    SKMU Sørlandets Kunstmuseum
    Adresse: Skippergata 24B, Kristiansand

    In der Küstenstadt Kristiansand in Südnorwegen präsentiert das Sørlandets Kunstmuseum mehrere der bekanntesten norwegischen Künstler aus dem 19. Jahrhundert, darunter Johan Christian Dahl, Frits Thaulow, Christian Krohg, Oda Krohg und Edvard Munch. Außerdem stellt das Museum zahlreiche Künstler aus dem 20. Jahrhundert vor. Einige hiervon sind eng mit der Region verbunden, z. B. Leonard Rickhard und Kjell Nupen. Die Sammlung enthält sowohl Szenen aus Südnorwegen sowie Textilien und Kunsthandwerk von Künstlern aus der Region. Nach Ihrem Besuch wartet schon das Museumscafé auf Sie – mit dem wohl besten Kaffee der Stadt!

    Ein kulturelles MUST

    Stavanger Museum der bildenden Künste
    Adresse: Henrik Ibsensgate 55, Stavanger

    Das Stavanger Kunstmuseum präsentiert Gemälde aus der Zeit des 19. Jahrhunderts bis in die Moderne.Die Sammlung umfasst über 70 norwegische Landschaftsgemälde von Lars Hertevig sowie Werke von diversen anderen berühmten Künstlern Norwegens. Das Museum, das zum Museum Stavanger (MUST) gehört, verfügt außerdem über eine große Kunstsammlung mit Werken der Generation aus der Zwischenkriegszeit. Hierzu gehören u. a. Bilder und Archivmaterial von Arne Ekeland, Reidar Aulie und Alexander Schulz. Auch die Sammlung von Jan Groth befindet sich hier, u. a. mit norwegischer und internationaler Kunst von den 1960ern bis heute.

    Die Jugendstilstadt präsentiert sich

    Jugendstilzentrum & Kunstmuseum KUBE
    Adresse: Apotekergata 16, Ålesund

    Das Kunstmuseet KUBE in Ålesund präsentiert und vermittelt alles von Kunst und Architektur bis zu Design und Kunsthandwerk. Das Museum befindet sich in einem ehemaligen Bankgebäude von 1905 und ist mit dem Jugendstilzentrum verbunden. Die Dauerausstellung des Zentrums besteht aus wunderschönen Exponaten und Einrichtungen, die den Stil in Europa, Norwegen und Ålesund um 1900 widerspiegeln.

    Gemälde und Musik in Bergen

    KODE Kunstmuseum Bergen
    ​Adresse: Rasmus Meyers allé 3, 7 and 9, Bergen

    In Bergen können Sie das größte Kunstmuseum außerhalb Oslos besuchen. Es verteilt sich auf vier verschiedene Gebäude in der ganzen Stadt. KODE ist eines der größten skandinavischen Museen für Kunst, Kunsthandwerk, Design und Musik. Es kombiniert Kunstmuseen und Komponistenanwesen, zeitgenössische Kunst, historische Objekte, Konzerte und Parklandschaften. Die Rasmus-Meyer-Kollektion zeigt viele der großen Werke von Edvard Munch, darunter „Abend auf der Karl-Johan-Straße“ und „Frau in drei Stadien“.  Neben wichtigen norwegischen Werken stellt das Museum bedeutende Gemälde von Paul Klee, Pablo Picasso und zahlreichen weiteren weltberühmten Künstlern des 20. Jahrhunderts aus. Das Ole Bull Museum Lysøen, das Harald Sæverud Museum Siljustøl und das Edvard Grieg Museum Troldhaugen gehören alle zu KODE. Zusammen präsentieren sie eine wahrhaft einzigartige Sammlung von ehemaligen Anwesen berühmter Komponisten. Diese Museen organisieren jedes Jahr über 400 Konzerte.

    Hinterfragt: bildende Kunst

    Trondheim Kunstmuseum
    ​Adresse: Bispegata 7B und Trenerysgata 9, Trondheim

    Mit über 4000 Werken verfügt das Trondheim Kunstmuseum  über die drittgrößte Sammlung norwegischer Kunst aus der Zeit nach 1850. Außerdem bietet das Museum wechselnde Ausstellungen an, die sich mit bildender Kunst der Vergangenheit, der nahen Vergangenheit und der Gegenwart beschäftigen. Ein weiterer Schwerpunkt des Museums ist die breite Auswahl an Veranstaltungen, auf denen Werke visuell gestalteter Kunst hinterfragt werden. Musik, Literatur, geführte Touren und Performances runden die Events ab. Das Gråmølna-Gebäude des Museums beherbergt den Bereich für zeitgenössische Kunst. Hier können Sie Werke der norwegischen Künstler Håkon Bleken und Inger Sitter bewundern.

    Schätze aus Europa und Japan

    Nordenfjeldske Kunstindustrimuseum
    ​Adresse: Munkegata 3–7, Trondheim

    Ebenfalls in Trondheim befindet sich das Nordenfjeldske Kunstindustrimuseum, ein Nationalmuseum für dekorative Kunst und Design. Zu den Exponaten gehören Möbel, Silber, Glas, Textilien und Keramik vom 15. Jahrhundert bis heute. Das Museum ist das einzige in Norwegen mit einer Dauerausstellung für Kunsthandwerk und Textilien aus Japan. Mit einem speziell gestalteten Interieur des belgischen Architekten Henry van de Velde und des dänischen Architekten Finn Juhl präsentiert sich die erste Etage des Nordenfjeldskes in einem Mix aus Jugendstil und skandinavischem Design. Neben einer riesigen Jugendstilsammlung können Sie im Museum unzählige weitere Schätze bewundern – darunter die politisch geprägte Textilkunst von Hannah Ryggen, eine Samurai-Rüstung aus dem Edo-Zeitalter und wunderschöne japanische Gürtelknöpfe.

    Genießen Sie Kunst aus Nordnorwegen

    Nordnorwegen Kunstmuseum
    ​Adresse: Sjøgata 1, Tromsø

    In Tromsø können Sie Kunst und Kunsthandwerk aus der Region Nordnorwegen vom 19. Jahrhundert bis heute bewundern. Die Dauerausstellung des Nordnorsk Kunstmuseums besteht aus Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen, Fotografien, Videos, Textilien und kunsthandwerklichen Objekten. Ausgewählte Werke aus der Sammlung werden im zweiten Stock des Museums präsentiert. Sie reichen von der Romantik bis zur Gegenwart und wurden von Künstlern wie Peder Balke, Adelsteen Normann, dem Sámi-Künstler John Savio, Anna-Eva Bergman, Olav Christopher Jenssen und David Hockney geschaffen.

    Noch mehr Kunst?

    Es gibt noch viel mehr zu erkunden – warum erst bis zum Urlaub warten, um zu entdecken, was Ihnen gefallen könnte?

    ×
    Your Recently Viewed Pages
    Ad
    Ad
    Ad
    Ad