Dynamic Variation:
Book
Choose Language
Search & Book
Search
or search all of Norway
Trail running and hiking Hjørundfjorden Trail running and hiking Hjørundfjorden
Credits
Trail running and hiking Hjørundfjorden.
Photo: Mattias Fredriksson/visitnorway.com
Campaign
Partner
Media
Meetings
Travel Trade

Wandern macht Spaß und beschert uns wunderschöne Ausblicke. Obendrein verbrennen wir noch jede Menge Kalorien. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen vier wundervolle Wanderrouten vor, die Ihr Herz auf Trab bringen werden.

Sie wollen fit werden? Dann gehen Sie wandern! In einem Wanderurlaub trainieren Sie mehrere Stunden am Tag, ganz nebenbei. Wandern steigert Ihre Allgemeinfitness und stärkt die großen Muskelgruppen in Oberschenkeln und Gesäß. Auch lästige Extra-Kilos wird man schnell los. Wie viele Kalorien Sie verbrennen, hängt davon ab, wie schnell Sie gehen und wie steil die Strecke ist. Im Allgemeinen verbrennt eine Frau mit einem Körpergewicht von 65 Kilogramm beim Bergaufgehen ca. 400 bis 450 Kalorien in der Stunde.

Wandern ist also ein gutes Mittel, um fit zu bleiben und das praktisch jeder tun kann. Aber am besten ist: Wandern macht einfach Spaß und bringt wunderschöne Naturerfahrungen mit sich.

Wer sich nach atemberaubenden Ausblicken in wegsamem Gelände sehnt, findet in Norwegen sein Traumziel. Hier gibt es Wanderwege für jeden Schwierigkeitsgrad – wenn einige der berühmtesten Aussichtspunkte auch ganz schön anspruchsvoll sein können und eine gute Kondition voraussetzen.


Bereiten Sie sich auf Ihre Wanderung vor: Beinübungen und moderates Ausdauertraining

Eine Wanderung in den norwegischen Bergen ist kein Spaziergang im Park. Bereiten Sie Ihren Körper und vor allem Ihre Beine für diese Entdeckungstour im Slow-Travel-Modus vor.

  • Wer sich noch nicht fit genug fühlt, sollte sich mit einem achtwöchigen Trainingsprogramm vorbereiten. Danach können Sie die spektakulären Aussichten unbeschwert genießen!
  • Stärken Sie vor allem Beine und Po durch Klassiker wie Leg Lifts (Beinhebungen), Squats (Kniebeugen) und Lunges (Ausfallschritte).
  • Trainieren Sie immer so intensiv, dass Sie sich während der Übung weiter unterhalten können. Atmen nicht vergessen!
  • Auch lange, schnelle Spaziergänge erhöhen die Ausdauer und bereiten Sie auf viele coole Wandertouren durch Norwegen vor.

Vier Top-Tipps

Entdecken Sie vier fantastische Reiseziele mit Wanderwegen für alle, die einigermaßen fit sind – von Einsteigern bis zu versierteren Wanderern. Alle Strecken sind farblich gekennzeichnet. Suchen Sie sich einfach den passenden Schwierigkeitsgrad raus: leicht, mittelschwer, schwer oder sehr anspruchsvoll.

1. Preikestolen (die Felskanzel)

Mit rund 250.000 Besuchern im Jahr gehört der Preikestolen (die Felskanzel) zu den größten Touristenattraktionen Norwegens. Kein Wunder! Dieser ungewöhnliche Felsvorsprung sieht aus wie eine riesige Kanzel oder ein Predigerstuhl, wie sein Name auf Norwegisch lautet. Von hier oben genießen Sie einen atemberaubenden Blick über den Lysefjord. Von der Preikestolen Mountain Lodge führt ein guter Wanderweg zu dem 604 Meter hohen Plateau. Rechnen Sie mit insgesamt vier bis fünf Gehstunden von der Hütte bis zum Gipfel des Preikestolen und zurück, und sehen Sie mindestens eine oder zwei Stunden Aufenthalt auf dem Plateau vor.

Der Aufstieg zum Preikestolen ist nicht besonders anspruchsvoll. Doch die Aussicht von hier oben (ganz zu schweigen von den dicht am Abgrund stehenden Menschen!) werden Ihnen zweifellos einen Adrenalinkick der ganz besonderen Art bescheren.

Lust auf eine Extra-Herausforderung in unmittelbarer Nähe? Dann auf nach Flørli! Die 4444 Holzstufen, die in das Dorf Flørli hinaufführen, gehören zu den längsten Holztreppen der Welt. Dieser steile Aufstieg nimmt ca. eineinhalb Stunden in Anspruch.


2. Romsdalseggen

Romsdalseggen liegt in der Nähe von Molde, im nördlichen Teil von Fjord Norwegen. Hier führen die Wanderwege über die Berge und bieten eine fantastische Sicht auf Fjorde, Gipfel und Wasserfälle. Zur Auswahl stehen drei unterschiedlich schwierige Strecken, die alle in Vengedalen beginnen.

Freuen Sie sich auf ausgiebige Wandertouren über den Bergkamm am Tag, und relaxen Sie abends am prasselnden Kaminfeuer!

Eine Wanderung über den Romsdalseggen dauert zwischen sechs und neun Stunden, je nachdem, für welche Strecke Sie sich entscheiden. Oben angekommen, werden Sie mit einem offenen Panoramablick über den Romsdalsfjord, das Meer und die Gipfel Trollryggen und Romsdalshorn belohnt.


3. Gaustatoppen

An einem klaren Tag können Sie vom Gipfel des Gaustatoppen ein Sechstel Norwegens sehen. Der Gaustatoppen ist ein bequem zu bewältigender Berg in der in Südnorwegen gelegenen Telemark. Vom Parkplatz in Stavro zwischen Rjukan und Tuddal dauert es rund drei Stunden zum Gipfel und zwei für den Abstieg. Rechnen Sie also mit insgesamt rund fünf Stunden.

Der Höhenunterschied beträgt 700 Meter, und die Strecke ist relativ einfach zu bewältigen. In der Nähe des Gipfels befindet sich eine Berghütte. Hier können Sie sich kulinarisch stärken oder auch übernachten – aber unbedingt vorher buchen!


4. Dronningruta (Königinstrecke)

Nordnorwegen bietet unzählige Wandermöglichkeiten durch abwechslungsreiche Landschaften, von grünen Hügeln und Sandstränden bis zu schroffen Berggipfeln und ausgedehnten Ebenen. Dank des Golfstroms ist das Klima überraschend mild. Im Sommer klettern die Temperaturen oft auf über 20, manchmal sogar 30°C.

In Nordnorwegen kann man im Juni und Juli fast überall die Mitternachtssonne erleben. In den südlichen Teilen Nordnorwegens taucht die Sonne manchmal bis knapp unter den Horizont, doch auch dann sind die Nächte immer noch ungewöhnlich hell.

Erkundschaften Sie doch mal den legendären Wanderweg Dronningruta, der nach der jetzigen norwegischen Königin Sonja benannt wurde. Diese stattete 1994 den Vesterålen-Inseln einen Besuch ab und war sogleich verzaubert – von den Küstenlandschaften mit ihren geschützten Stränden, charmanten Dörfern und dramatischen Klippen und Panoramaaussichten.


Top-Tipps zur Vorbereitung Ihres Abenteuers in der Wildnis

Sie planen ein Wanderabenteuer in der norwegischen Natur? Dann machen Sie sich zunächst mit einigen praktischen Einzelheiten vertraut! Bereiten Sie sich gut vor, achten Sie auf Ihre Sicherheit und packen Sie Ihren Rucksack wie ein Profi.


Wählen Sie Ihre Wanderstrecke

Warum erst bis zum Urlaub warten, um eine geeignete Wanderstrecke zu entdecken?

×

Mehr erfahren

Your Recently Viewed Pages