Dynamic Variation:
Book
Choose Language
Search & Book
Search
or search all of Norway
Romsdalen Romsdalen
Credits
Romsdalen.
Photo: Sverre Hjørnevik/visitnorway.com
Campaign
Partner

Biken mit Kick

Besuchen Sie eines der bergreichsten Länder der Welt und entdecken Sie ungeahnte Biking-Möglichkeiten.

Ohne Mühe kein Erfolg: Am Anfang steht der anstrengende, oft Stunden dauernde Aufstieg in die norwegischen Berge. Dann erst geht der Fahrspaß los – die Natur im Freeride erleben oder im Tempo bergab sausen.

Immer mehr Skigebiete in den norwegischen Bergen öffnen ihre Lifts im Sommer auch für adrenalinverrückte Mountainbiker, die sich auf rasanten Downhill-Strecken unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade beweisen wollen.

Oft gilt diese Art von Mountainbiking als Extremsport – und das nicht ohne Grund: Anspruchsvolle Gelände und innovative Trail-Designs mit einem Mix aus natürlichen und angelegten Hindernissen haben es in sich. Doch auch die Kleinen kommen in Norwegen nicht zu kurz: Kurse für Kids ab sieben stehen ebenfalls im Angebot!

Bringen Sie Ihr eigenes Fully oder Hardtail, oder mieten sie sich ein spezielles Downhill-Bike mit der dazugehörigen Ausrüstung. Viele Freeride- und Downhill-Gelände liegen in der Nähe von anderen Sportanlagen, z. B. Skateparks, Hochseilkursen, Via-Ferrata-Kletterbereichen oder Kayak-Vermietungen.

Und bitte denken Sie immer an Ihren Helm!

Storfjorden
Credits
Storfjorden.
Photo: Sveinung Myrlid - Visitnorway.com

Credits
Storfjorden.
Photo: Sveinung Myrlid - Visitnorway.com

Die 5 besten Freeride-Bikeparks

Kristoffer Kippernes ist Chefredakteur des bekannten norwegischen Radmagazins terrengsykkel.no. Er lädt Besucher ein, auf dem Web-Forum der Zeitschrift beizutragen, die zum beliebten Treffpunkt der zweirädrigen Gemeinde geworden ist. Hier seine 5 Top-„Playground”-Tipps für Freeride- und Downhill-Biker:

Hafjell
Credits
Hafjell.
Photo: Hafjell.no

1. Bike-Park Hafjell

„Norwegens Bikepark Nummer Eins mit World-Cup-tauglichen Trails.“
Credits
Hafjell.
Photo: Hafjell.no

„Norwegens Bikepark Nummer Eins mit seinen World-Cup-tauglichen Trails genießt einen internationalen Ruf.“ Biker können die komfortable, schnelle Gondelbahn nutzen und profitieren von einer großen Auswahl an Zubehör. Im Restaurant Skavlen gibt es einen separaten Bereich für Besucher, die ihr eigenes Essen mitbringen.

Wo?
Auf der Höhe des üppig-grünen Tals Gudbrandsdalen, das 20 Autominuten nördlich der Olympia-Stadt Lillehammer liegt.

Geeignet für?
Biker aller Levels. Der Park erfüllt auch die Bedürfnisse der anspruchsvollsten Biker.

Drammen
Credits
Drammen.
Photo: Sven Fjeldheim

2. Skizentrum Drammen

„Ein ausgewogenes Angebot aus natürlichen und angelegten Trails.“
Credits
Drammen.
Photo: Sven Fjeldheim

Das zweitwichtigste Downhill-Gelände Norwegens mit einem ausgewogenen Angebot aus natürlichen und angelegten Trails. Der Bikepark befindet sich im Winterpark. Ein Express-Lift befördert Sie nach oben.

Wo?
In Drammen, weniger als eine Autostunde von Oslo entfernt.

Geeignet für?
Biker aller Levels. Der Park eignet sich vor allem für Familien.

Nesbyen
Credits
Nesbyen.
Photo: Ove Grøndal

3. Nesbyen, Hallingdal

„Schlichte, doch abwechslungsreiche Trails auf hügeligem Waldgelände.“
Credits
Nesbyen.
Photo: Ove Grøndal

Schlichte, doch abwechslungsreiche Trails auf hügeligem Waldgelände. Ein Autoshuttle für den Aufstieg ersetzt den Lift.

Wo?
In Hallingdal, eines der größten Täler Ostnorwegens.

Geeignet für?
Bike-Fans mit etwas Erfahrung, die vor allem Spaß wollen.

Narvik
Credits
Narvik.
Photo: Helle Holt

4. Narvikfjellet

„Konzipiert für Hardcore-Downhill-Freaks.“
Credits
Narvik.
Photo: Helle Holt

Ein Steilhang in einem gut angelegten Wintersportgebiet, weit oben im nördlichen Teil Norwegens. Besucher werden in einer Gondelbahn nach oben befördert. Im Sommer können Sie an den Downhill-Biking-Events unter der Mitternachtssonne teilnehmen. Für weitere Infos wenden Sie sich bitte an das Touristenbüro Narvik.

Wo?
Östlich der Lofoten, im inneren Teil des Ofotfjords. Die Gondelbahn liegt bequem nur 1,6 Kilometer vom Flughafen Framnes und 800 Meter vom Zentrum Narviks entfernt.

Geeignet für?
Hardcore-Downhill-Freaks.

Kristiansand
Credits
Kristiansand.
Photo: Bryn Perrett Photography​

5. Kristiansand Sykkelpark

„Ein kleiner Downhill-Bikepark mit Ambitionen.“
Credits
Kristiansand.
Photo: Bryn Perrett Photography​

Ein kleiner Downhill-Bikepark mit Ambitionen. Experten für Downhill-Gelände aus anderen Bikeparks packen mit an, um die Bikinganlagen zu verbessern. Biker können den kürzesten Skilift Norwegens benutzen.

Wo?
Kristiansand, der südlichste Teil Norwegens.

Geeignet für?
Erfahrene Downhill-Biker.

Weitere Freeride-/Downhill-Angebote für Mountainbiker

Lassen Sie sich von diesem Freeride-Biking-Video inspirieren

Der Trail-Verhaltenskodex

Mit Grips und Benimm auf dem Trail

Auf tollen Trails zu biken, ist kein Recht, sondern ein Privileg. Die Norwegische Organisation für Mountainbiking (NOTS) bittet eindringlich darum, auf Trails und Loipen Rücksicht aufeinander zu nehmen. Hier finden Sie die wichtigsten Richtlinien für clevere Mountainbiker.

• Seien Sie rücksichtsvoll und lassen Sie Fußgängern und Skifahrern den Vorrang.
• Drosseln Sie Ihr Tempo. Gefährden oder belästigen Sie andere nicht.
• Bauen Sie keine neuen Trails.
• Überqueren Sie Pisten nur, wenn nötig.
• Meiden Sie unbefestigte Trails nach heftigen Regenfällen.
• Fahren Sie nicht auf Loipen, wenn die Schneedecke zu locker ist.
• Machen Sie den Trail nicht breiter.

• Tragen Sie Ihr Bike durch sumpfige oder feuchte Gebiete, um tiefe Furchen zu vermeiden. 
• Blockieren Sie nicht das Hinterrad, wenn Sie einen steilen Hügel hinabfahren.
• Der bergaufwärts fahrende Biker hat Vorrang.
• Vermeiden Sie die beliebtesten Loipen zu den Stoßzeiten am Wochenende und an Feiertagen.

Hinterlassen Sie‘s so, wie Sie‘s vorgefunden haben

Nehmen Sie nur Ihre Erinnerungen mit

Wir Norweger sind davon überzeugt, dass jeder für den Schutz unserer Natur verantwortlich ist. Die freie Natur und das Leben draußen zu genießen, ist unser Volkssport. Dies spiegelt sich in unserer Einstellung zum Schutz und zur Nutzung der Natur wider.

Ob Wandern in den Bergen oder Radfahren auf einer idyllischen Waldstraße – wir Norweger versuchen immer, die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten. Hinterlassen Sie die Landschaft so, wie Sie sie gerne vorfinden würden – das ist das Mantra, ganz gleich, ob Sie in der freien Natur oder einem kleinen Fischerdorf unterwegs sind.

Lebensqualität, darum geht es – nicht nur jetzt, sondern auch in der Zukunft. Zu erkennen, dass alle anderen genauso wichtig sind wie wir selbst, und Maßnahmen zu ergreifen, um diesen Gedanken in allen Lebensbereichen umzusetzen. Nicht einfach, und auch nicht schnell zu verwirklichen. Und doch unglaublich lohnenswert!

All unsere Top-Tipps im praktischen Überblick

Mehr erfahren

Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad