Dynamic Variation:
Norway Now
Choose Language
Norway Now
This social element is not currently supported on the China site. This warning will not show on the front end.
Search
Besseggen Besseggen
Credits
Besseggen.
Photo: Chris Arnesen / Visitnorway.com
Campaign
Partner

Heim der Riesen

Genießen Sie die Aussicht vom Gipfel des Galdhøpiggen, dem höchsten Berg Norwegens. Oder wandern Sie über den schmalen, aber beliebten Berggrat Besseggen.

Jotunheimen ist eine nahezu unberührte Bergregion in Ostnorwegen. Sie umfasst ein Gebiet von rund 3500 Quadratkilometern. Dazu gehören die höchsten Berge Norwegens, der Galdhøpiggen (2469 Meter über dem Meeresspiegel) und der Glittertind (2464 Meter über dem Meeresspiegel) sowie Wasserfälle, Flüsse, Seen, Gletscher und Täler.

Die Region ist Heimat der meisten Berge Nordeuropas, die höher als 2000 Meter sind. Für Wanderfreunde hält sie spektakuläre Möglichkeiten bereit, die auf dem europäischen Festland nahezu einzigartig sind – von entspannten Spaziergängen bis zu ausgedehnten Hüttentouren.

Höhepunkt der Landschaft (sowohl im übertragenen als auch wörtlichen Sinn) ist der über den schmalen Besseggen-Grat entlang führende Pfad von der Memurubu-Hütte zur Gjendesheim-Hütte. Der Blick gen Süden über den smaragdgrün schimmernden See Gjendevatnet (984 Meter über dem Meeresspiegel) und gen Norden über den See Bessvatnet (1373 Meter über dem Meeresspiegel) ist wohl das Überwältigendste, was Sie auf einem Wanderausflug erleben können.

Jotunheimen, Norwegens beliebtester Nationalpark, und seine Umgebung eignen sich ideal für Langläufer, alpine Skifahrer, Radfahrer und Bergsteiger – kurz, alle Liebhaber nahezu unberührter Naturlandschaften und frischer, klarer Luft. Weitere beliebte Aktivitäten, die man in Jotunheimen unternehmen kann, sind z. B. Gletscherwandern, Rafting, Klettern, Höhlenerkunden, Kanufahren und Reiten.

Jøtunheimen – das war der Name, den die Bergregion 1862 von dem norwegischen Autor Aasmund Olavsson Vinje erhielt. Dieser hatte sich von der wilden Landschaft und nordischen Mythologie inspirieren lassen. Auch die Jotnen – die Trolle – leben hier! Später wurde Jøtunheimen zu Jotunheimen, wie die Region bis heute heißt. 

Jotunheimen blickt auf eine lange kulinarische Tradition zurück. Zu ihren zahlreichen beliebten Erzeugnissen gehören Kräuter vom Bauernhof Aukrust sowie Pökelfleisch aus Skjåk. Mehrere Höfe stellen auch Wurst, Käse, Marmelade und Brot für den Verkauf her. 

Hiking, Valdresflye, Jotunheimen
Valdresflye
CH / visitnorway.com
Hiking in the Jotunheimen mountains
Jotunheimen
Live Andrea Sulheim
A tourist cabin in the Jotunheimen mountains
Jotunheimen
CH / Visitnorway.com
Reindeer in the Jotunheimen mountains
Jotunheimen
Live Andrea Sulheim

Aktivitäten

Übernachtung

Essen und Trinken


Anreise und Mobilität vor Ort

Mit dem Bus oder Auto:
  • Die Region Jotunheimen kann mit dem Fernbus, der hier täglich mehrere Male hält, aus Oslo, Bergen und Trondheim erreicht werden.
  • Im Sommer fahren die örtlichen Busse in die beliebtesten Wanderregionen.
  • Am einfachsten erreicht man Jotunheimen jedoch mit dem Auto. Folgen Sie der E6 von Oslo oder Lillehammer oder der E16 über Lærdal von Bergen.
  • Drei der norwegischen Landschaftsrouten führen durch Jotunheimen: Die Sognefjell-Straße, die Alte Strynefjell-Straße und die Valdresflya.
Mit der Bahn:
  • Otta an der Bahnlinie Dovrebahn ist der nächste Bahnhof. Von hier fahren lokale Busse in verschiedene Orte der Region Jotunheimen.
Mit dem Schiff:
  • In den Sommermonaten überqueren Schiffe die Seen Gjende und Bygdin und nehmen Wanderer, Gepäck, Kanus und Kajaks mit.

Auch das hat Jotunheimen zu bieten

Und es gibt noch viel mehr zu erkunden – warum erst bis zum Urlaub warten, um zu entdecken, was Ihnen gefallen könnte?

×

Mehr erfahren

Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad